Wettstrategien

betbear.net>Wettstrategien

Wettstrategien für Sportwetten

Geschätzte Lesezeit: 14 Minuten

Der betbear ist deine digitale Spürnase für die besten Quoten auf Sportwetten – hier erklären wir dir schlagkräftige Wettstrategien für deinen langfristigen Erfolg!

Entwickle dich Schritt für Schritt zu einem Profi beim Wetten und freue dich über die langfristigen Erfolg für deine Wettkonten. Von den Grundlagen bis hin zu fortgeschrittenen Tipps findest Du bei betbear die richtigen Ansätze, um dich vom Geldlieferanten für Buchmacher zum Gewinner in eigener Sache zu mausern.

Nimm dir die Zeit und wähle das richtige Rüstzeug für deine Wettstrategien. Egal, ob Du nun auf Fußball oder eine andere Sportart wetten willst, mit einem belastbaren Verständnis von Strategien und Wetten ist deine gewinnträchtige Karriere als Wetter zum Greifen nahe.

Was ist eine Wettstrategie?

„Eine Strategie ist ein genauer Plan für die Handlungen, mit denen man ein militärisches Ziel verwirklichen will.“

Übertragen auf Sportwetten bedeutet dies, dass Wettstrategien genaue Pläne für Wetten sind, mit denen man langfristig Gewinne einfahren will.

5 fatale Strategie-Fehler

Wettstrategien sind gedankliche Konstrukte, die das eigene Handeln planmäßig steuern (sollen). Deswegen kann es natürlich leicht zu Fehlern kommen. Deswegen sei immer vorsichtig und wohl überlegt.

„Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst.“ – Winston Churchill

Damit Du aber nicht gleich ins kalte Wasser fällst, haben wir dir einige der schwersten Fehler bei der Entwicklung und Umsetzung von Wettstrategien zusammengefasst:

  1. Fokus auf hohe Quoten – die höchste Quote eines Spieltages muss keinesfalls die beste Quote eines Spieltages sein, da man immer auch das Risiko beachten muss.
  2. Ja-Sager sein – manchmal ist weniger einfach mehr, das gilt auch für verlorene Wetten.
  3. Zu kompliziert – Wettstrategien sollen für Klarheit sorgen. Übertriebene Komplexität hingegen lässt sich häufig nur schwer umsetzen und bringt eine hohe Fehleranfälligkeit mit sich.
  4. Optimismus – eine kluge Strategie basiert auf nüchternen Überlegungen, also hüte dich vor deinem Unterbewusstsein.
  5. Kurzfristige Erfolge – bei einer Wettstrategie geht es nicht darum, dass Du mit einer Wette über Nacht reich wirst. Es geht darum, dass Du als Wetter langfristig erfolgreich bist.
Buchmacher
Bonus
Erklärung
100€ Anmeldebonus
Bonuscode FIRST benutzen bei der Anmeldung, 100€ einzahlen und 100€ Bonus erhalten
100€ Anmeldebonus
Jetzt anmelden, 100€ einzahlen und 100€ Bonus erhalten!
100€ Anmeldebonus
Jetzt anmelden, 100€ einzahlen und 100€ Bonus von LVbet erhalten!
50% bis 200€ Anmeldebonus
Zahl bis 200€ ein und erhalten 50% deiner Einzahlsumme als Bonus!
100€ Anmeldebonus
Verdoppel deine Einzahlung mit bis zu 100€ Bonus!
150€ Anmeldebonus
Deine erste Einzahlung belohnt bet3000 mit einem Neukunden-Bonus von 100% bis zu 150 €.
100€ Anmeldebonus
Jetzt anmelden, 100€ einzahlen und xtip verdoppelt deinen Einsatz mit 100€ Bonus.
100€ Anmeldebonus
Deine erste Einzahlung belohnt vierklee mit einem Neukunden-Bonus von 100% bis zu 100 €.
50€ Anmeldebonus
Jetzt anmelden, 50€ einzahlen und Nightrush verdoppelt deinen Einsatz mit 50€ Bonus.

Die Grundlagen für Wettstrategien

Der betbear sucht nicht nur die besten Quoten im Netz, sondern ist auch permanent auf der Suche nach weiteren Tipps und Tricks, wie man möglichst viel aus Wetten herausholen kann. Die Grundlagen für Wettstrategien hat er uns deshalb in einer Übersicht zusammengefasst.

Basics 1 – Einzahlung

Bei der Einzahlung von Geld auf Wettkonten konnte man früher viel sparen, weil so mancher Wettanbieter hier noch Gebühren abgreifen wollte. Die Zeiten sind inzwischen vorbei, aber Du hast trotzdem besser im Blick, dass bei einer Einzahlung grundsätzlich auch Gebühren fällig werden können.

Dafür ist ein anderer Aspekt beim Thema Einzahlung in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus gerückt und zwar der Sportwetten Bonus. Gerade wenn Du deine Einzahlung für Wetten per PayPal erledigen willst, kann es gut sein, dass Du den einen oder anderen Bonus mitnehmen kannst.

Aber das gilt natürlich auch für viele andere Arten der Einzahlung. Bei den meisten Boni handelt es sich „nur“ um einmalige Beträge. Dennoch kann sich hier im Einzelfall eine Optimierung sehr positiv auf dem Gesamtgewinn auswirken. Aber hüte dich vor den „Bonusfallen“!

Die großen Wettanbieter zahlen schlauen Leuten viel Geld, damit Sie Bonus-Systeme entwickeln, die sich unter dem Strich natürlich nur für den Anbieter auszahlen sollen. Also lies dir die Konditionen für solche Boni genau durch, bevor Du den falschen Klick machst.

Basics 2 – Wettarten

Es gibt einige Grundarten an Wetten. Je nachdem was dir besonders liegt, empfiehlt es sich, sich auf eine Wettart zu spezialisieren. Diese Übersicht zu den Wettarten wird dir weiterhelfen:

  • Einzelwetten sind die einfachste Arten zu Wetten, da man lediglich auf das Eintreffen eines singulären Ereignisses wettet wie beispielsweise auf den Sieg einer Mannschaft bei einem Spiel. Einzelwetten haben auch mit etwa 80 % den größten Anteil unter den Sportwetten. Der Gewinn wird durch eine einfache Multiplikation des Einsatzes mal der Quote errechnet und kann in aller Regel sofort ausgezahlt werden. Das Risiko bei Einzelwetten ist relativ gering, wie auch der mögliche Gewinn.
  • Kombiwetten oder auch Mehrfachwetten sind Kombinationen von mindestens zwei Einzelwetten, die jedoch alle erfolgreich sein müssen, um die Kombiwette insgesamt zu gewinnen. Wenn nur eine der Wetten daneben geht, verliert man die gesamte Kombination. Aufgrund des zusätzlichen Risikos verfügen Kombiwetten deshalb auch über mindestens einen weiteren Multiplikator. Gerade wenn man sich beispielsweise bei drei Begegnungen in der Bundesliga sehr sicher ist, können solche Kombiwetten einen ganz erheblichen Booster für den Gesamtgewinn darstellen. Je nach Anbieter kann man teilweise sogar mehr als ein Dutzend Einzelwetten zu einer solchen Kombination zusammenfassen. Bei den Deutschen ist diese Wettart besonders beliebt.
  • Systemwetten sind eine Weiterentwicklung der Kombiwetten. Sie sind verlockend und empfehlen sich besonders für sehr erfahrene Wetter, da sich eine solche Systemwette aus einer Reihe von Einzel- und Kombiwetten bildet. Der große Vorteil von Systemwetten ist, dass nicht jede einzelne Wette richtig sein muss, damit man am Ende den Gewinn einstreichen kann. Man kann beispielsweise als Systemwette abgeben, dass 3 von 4 Kombiwetten richtig ausgehen. Einerseits kann man somit weitere Multiplikatoren in eine Wette integrieren, andererseits lassen sich über diese Wettarten auch noch einige Risiken senken.
  • Livewetten werden während eines laufenden Events abgeschlossen und bieten Quoten, die sich teilweise sekündlich ändern können. Es gibt unterschiedliche Arten von Livewetten. Neben den Wetten auf das Ergebnis können bei dieser Wettart auch auf einzelne Situationen innerhalb des Events getippt werden wie beispielsweise auf den nächsten Eckball für eine Fußballmannschaft.

Basics 3 – Quotenformate

Eine Quote bezeichnet einen (prozentualen) Anteil an einer Menge. Eine Wettquote beschreibt deshalb, welchen Anteil der Gesamtmenge des Wetteinsatzes im Falle eines Gewinnes zuzüglich zum Wetteinsatz ausgezahlt wird.

Mittwoch, 19.12.2018
Heimsieg
Unentschieden
Auswärtssieg
18:30
FC Schalke 04 - Bayer 04 Leverkusen
+
+
+
20:30
Werder Bremen - TSG 1899 Hoffenheim
+
+
+
20:30
SC Freiburg - Hannover 96
+
+
+
20:30
FC Bayern München - RB Leipzig
+
+
+
20:30
Bayern M\u00fcnchen - RB Leipzig
+
+
+
20:30
1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt
+
+
+
Freitag, 21.12.2018
Heimsieg
Unentschieden
Auswärtssieg
20:30
Borussia Dortmund - Borussia M`gladb.
+
+
+
20:30
Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach
+
+
+
Samstag, 22.12.2018
Heimsieg
Unentschieden
Auswärtssieg
15:30
Bayer 04 Leverkusen - Hertha BSC
+
+
+
15:30
1. FC Nürnberg - SC Freiburg
+
+
+
15:30
RB Leipzig - Werder Bremen
+
+
+
15:30
VfB Stuttgart - FC Schalke 04
+
+
+
15:30
Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf
+
+
+
18:30
Eintracht Frankfurt - FC Bayern München
+
+
+
Sonntag, 23.12.2018
Heimsieg
Unentschieden
Auswärtssieg
15:30
FC Augsburg - VfL Wolfsburg
+
+
+
18:00
TSG 1899 Hoffenheim - 1. FSV Mainz 05
+
+
+

In unterschiedlichen Weltregionen haben sich jedoch verschiedene Quotenformate herausgebildet, denen man als Wetter über den Weg laufen kann:

  • Amerikanische Quoten finden sich hierzu Lande (zum Glück) nur selten. Bei diesen Quoten ist es entscheidend, zunächst auf das Plus- und das Minuszeichen zu achten. Während neben dem Pluszeichen angegeben wird, wie Hoch der Gewinn bei einem Wetteinsatz von 100 Dollar ist, steht neben dem Minuszeichen, wieviel man setzen muss, um 100 Dollar gewinnen zu können.
  • Englische Quoten werden in Form von Brüchen, den sogenannten Nettoquoten, angegeben. Beispielsweise bedeutet eine englische Quote von 2/5, dass zwei Fünftel, also 40 %, des Einsatzes als Nettogewinn ausgezahlt werden.
  • Europäische Quoten werden auch Dezimalquoten genannt. Hierfür werden nur Dezimalzahlen verwendet und in der Regel hat eine solche Quote auch zwei Stellen nach dem Komma. Mit den europäischen Quoten wird der gesamte Wettgewinn errechnet. Bei einer Quote von 1.80 und einem Einsatz von 10 € würde der Gewinn also 10 € * 1.80 = 18 € betragen. Um den Nettogewinn zu ermitteln, muss bei europäischen Quoten deshalb noch der Wetteinsatz abgezogen werden also 18 € – 10 € = 8 €.

Basics 4 – Platzierung

Der Blick auf eine Quote kann leicht verführen. Aber wie bei einem Investmentfonds kommt es eben nicht nur auf die Performance an, sondern auch auf die Kosten für das Depot, die Transaktionen oder auch die Fonds-Manager.

Das heißt, dass man nicht nur auf den Erfolg der Wette und die Quote gucken darf! Je nach den Konditionen kann eine Wette mit schlechterer Quote, aber besseren Konditionen insgesamt attraktiver sein.

Dies kann beispielsweise relevant werden, weil Wettsteuer gezahlt werden muss. Die Steuerpflicht auf Wetteinnahmen ist nämlich trickreich – bereits seit dem 1. Juli 2012 ist eine diesbezüglich Fassung des staatlichen Glückspielvertrages für Wettanbieter in Kraft.

In diesem Vertrag ist geregelt, dass 5 % aller Umsätze von deutschen Wettern an den Staat abgeführt werden müssen. So einfach dieses Gesetz ist, so vielschichtig sind die Reaktionen der Wettanbieter auf diese Regelung.

Es gibt nämlich schon im Ansatz zwei Wege, wie Online Wettanbieter mit dieser Regel umgehen – entweder die Kosten werden vom Anbieter selbst getragen oder die Kosten werden an die Wetter weitergegeben.

Aufgrund der hohen Konkurrenz unter den Buchmachern entscheiden sich viele Anbieter tatsächlich, die Wettsteuer selber zu tragen, um als Anbieter für Wetter nach wie vor attraktiv zu sein.

Deshalb ist es für den langfristigen Erfolg deiner Wettstrategie sehr förderlich, wenn Du mit Hilfe von Accounts bei unterschiedlichen Online Buchmachern möglichst oft oder idealerweise immer die Wettsteuer umschiffen kannst.

Basics 5 – Bilanzierung

Das A und O einer erfolgreichen Wettstrategie ist die saubere Bilanzierung der Gewinne und Verluste.

„Die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) ist eine Gegenüberstellung von Aufwendungen und Erträgen einer Periode zur Ermittlung der Wettgewinne und der Darstellung seiner Quellen. Sie ist Pflichtbestandteil des Jahresabschlusses von Profi-Wettern. (§ 242 III BetbearGesetzBuch)“

Langfristig wird es für deinen Geldbeutel einen großen Unterschied machen, ob Du sachlich Buch führst oder ob Du es deinem Gehirn überlässt, dich nur an gute oder nur an schlechte Dinge zu erinnern.

Gerade wenn es um die Erfolgsmessung deiner Wettstrategie geht, wirst Du um diese Grundlage nicht herumkommen.

Wettstrategien für Fortgeschrittene

Um dauerhaft als Wetter erfolgreich zu sein, reicht es natürlich nicht, die wichtigsten Grundlagen zu kennen. Der betbear hat bei seinen Streifzügen durch das Internet aber fette Beute gemacht und das wichtigste rundum fortgeschrittene Wettstrategien herausgesucht.

Advanced 1 – Spezialisierung

Erfolgreiche Wettstrategien zeichnen sich fast immer durch einen sehr hohen Grad an Spezialisierung aus. Der Zusammenhang ist denkbar einfach. Da erfolgreiche Wettstrategien vor allem auf Wissen beruhen, ist es natürlich sehr vorteilhaft, sich auf eine Nische zu konzentrieren.

„Strategie ist eine Ökonomie der Kräfte.“ Carl von Clausewitz

Wer sich mit seinen Wetten beispielsweise auf die 2. Bundesliga fokussiert, kann im Laufe der Zeit sehr viel mehr an spezialisiertem Wissen entwickeln als ein thematischer Quereinsteiger. Die Zahl der Torchancen in Fußballspielen sind hierfür ein klassisches Beispiel:

Während sich unerfahrene Wetter häufig von „Siegesserien“ oder ähnlichem beeindrucken lassen, achten erfahrene Fußball-Wetter weniger auf (zufällig) gefallene Tore als vielmehr auf systematisch erkämpfte Torchancen.

Freitag, 21.12.2018
Heimsieg
Unentschieden
Auswärtssieg
18:30
SV Sandhausen - Greuther F\u00fcrth
+
+
+
18:30
SV Sandhausen - Spvgg Greuther Fürth
+
+
+
18:30
1. FC Köln - VfL Bochum
+
+
+
18:30
1. FC K\u00f6ln - VfL Bochum
+
+
+
Samstag, 22.12.2018
Heimsieg
Unentschieden
Auswärtssieg
13:00
FC St. Pauli - FC Magdeburg
+
+
+
13:00
FC St. Pauli - 1. FC Magdeburg
+
+
+
13:00
FC St. Pauli - Magdeburg
+
+
+
13:00
FC Ingolstadt - SSV Jahn Regensburg
+
+
+
13:00
Arminia Bielefeld - 1. FC Heidenheim
+
+
+
Sonntag, 23.12.2018
Heimsieg
Unentschieden
Auswärtssieg
12:30
Holstein Kiel - Hamburg
+
+
+
13:30
Holstein Kiel - Hamburg
+
+
+
13:30
FC Erzgebirge Aue - 1. FC Union Berlin
+
+
+
13:30
MSV Duisburg - SG Dynamo Dresden
+
+
+
13:30
MSV Duisburg - Dynamo Dresden
+
+
+
13:30
Holstein Kiel - Hamburger SV
+
+
+
13:30
Holstein Kiel - HSV
+
+
+
13:30
SC Paderborn 07 - SV Darmstadt 98
+
+
+

Aber man muss schon sehr tief im Thema stecken, um zu wissen, wie sich die Zahl der Torchancen für alle Vereine einer ganzen Liga über die Saison oder vielleicht sogar über mehrere Saisons hinweg entwickelt haben. Solche Infos kriegt man dann auch nicht mehr mundgerecht von der Sportschau serviert.

Wer eine so detaillierte Wissensbasis haben möchte, muss sich schon selber darum bemühen. Für eine erfolgreiche Wettstrategie sind solche fundamentalen Daten über die objektive Leistungsfähigkeit von Sportmannschaften aber natürlich von größtem Wert.

Advanced 2 – Bushidō

Wenn man den Weg des Wettstrategen erfolgreich beschreiten will, gilt es auch, auf einige persönliche Eigenschaften zu achten und diese in einem positiven Sinne zu stärken. Wahrhaftig und unverfälscht muss man bei der Bilanzierung von eigenen Erfolgen und Fehlschlägen sein.

Eine Wettstrategie verlangt häufig auch Mut, wenn es gilt, trotz unglücklicher Ergebnisse dem eigenen Konzept die Treue zu halten. Wer sich als Fähnchen im Wind von einzelnen Ergebnissen blenden lässt, wird nie ein fortgeschrittener Wetter werden.

Außerdem verlangen Wettstrategien auch eine erhebliche Portion an Pflichtbewusstsein. Es reicht einfach nicht aus, sich ein paar Gedanken zu spinnen. Man muss das Konzept auch sauber umsetzen und dokumentieren.

Absolut untragbar sind emotionale Tilt- und Wut-Wetten, mit denen aus dem Bauch heraus Verluste kompensiert werden sollen. Man kann es zwar menschlich nachvollziehen, aber solche psychischen Reflexe zerstören jede Wettstrategie.

Advanced 3 – Planung

Je komplexer die eigenen Wetten werden, desto höher ist der Bedarf an Planung. Grundsätzlich dient die Planung dazu, die Zukunft ein Stück weit in Form eines abstrakten Gedankens vorwegzunehmen, um kommende Probleme zu lösen, bevor diese entstehen.

„Pläne sind nichts, Planung ist alles.“ Dwight D. Eisenhower

Deshalb ist es schon im ersten Schritt entscheidend, keine konkreten Pläne zu schmieden, die viel zu knapp kalkuliert sind. Die sinnvolle Planung der eigenen Wettstrategie gleicht deshalb einem flexiblen Gerüst.

Während man beispielsweise bereits mit der Veröffentlichung eines Spielplans die Kernelemente einer Wettstrategie festlegen kann, gilt es dennoch, sich Spielräume für ungeplante Entwicklungen zu sichern.

So wäre es im Rahmen einer Planung der Wettstrategie möglich, sich auf drei besonders stabile Vereine einer beliebigen Liga zu konzentrieren. In diesem fiktiven Beispiel wird nun einer dieser Vereine vom langjährigen Erfolgstrainer plötzlich im Streit verlassen.

„Kein Plan überlebt die erste Feindberührung.“ Helmuth von Moltke

Während die konkreten Pläne eines Wett-Anfängers nun aufgrund eines solchen Ereignissen hinfällig wären, kann ein kluger Wettstratege seine abstrakte Planung auch auf einen anderen Verein anwenden.

Der Unterschied liegt dann nicht nur im Bereich der Arbeitsökonomie. Vielmehr kann der kluge Wettstratege sein angehäuftes Wissen für verschiedene Anwendungsfälle adaptieren.

Der verplante Anfänger hingegen wird durch solche Ereignisse wieder zum thematischen Quereinsteiger und muss mit entsprechenden Verlusten rechnen.

Advanced 4 – Einsatz

Natürlich will jeder möglichst viel beim Wetten gewinnen und deshalb suchen sich viele Leute gerne hohe Quoten. In diesem Gedanken steckt jedoch ein grundsätzlicher Fehler – hohe Quoten gibt es eben nur für ein entsprechendes Risiko.

Deshalb gehen viele fortgeschrittene und professionelle Wetter, die bereits über üppige Wett-Konten verfügen, sehr gerne einen anderen Weg. Sie steigern die Einsätze bei Quoten bis maximal 1.20.

Selbstverständlich macht es wenig Sinn, mit 10 € auf eine Quote von 1.10 zu setzen, weil dann maximal ein Gewinn von 1 € erzielt werden kann. Es gibt auch gar nicht genügend Spiele bzw. der Aufwand wäre viel zu hoch, als dass man so auf die Erfolgsspur kommen könnte.

Anders sieht es aus, wenn man mit 300 € (oder mehr) auf eine Quote von 1.10 setzt. So kann man pro Spiel schon 30 € Gewinn machen. Bei zehn Wetten im Monat sind das 300 € oder bereits 3.600 € im Jahr.

Diese Wettstrategie sollte jedoch kein Anfänger fahren, da wenige Fehlschläge bereits das gesamte Konzept bedrohen. Die Fehlertoleranz ist bei möglichen Gewinnen zwischen 10 % und 20 % natürlich nur minimal.

Advanced 5 – Value Bets

Wie bereits angesprochen, lauern im Bereich der niedrigen Quoten teils große Potentiale für fortgeschrittene und professionelle Wetter. Wie im vorherigen Abschnitt erklärt, können diese Chancen durch hohe Einsätze genutzt werden.

Eine verwandte Wettstrategie ist die sogenannte Value Bet. Diese Art zu Wetten zielt darauf ab, die Buchmacher mit Hilfe eines Wissensvorsprungs in ihrem eigenen Metier zu schlagen.

Buchmacher kalkulieren ihre Quoten, häufig sogar automatisch, auf Basis von zahlreichen Informationen und ermitteln so das Risiko eines Verlustes. Die angebotenen Wetten liegen dann jeweils unterhalb dieser Grenzen, so dass die Buchmacher statistisch gesehen am Ende des Tages immer die Gewinner sind.

Dieses (automatische) Rating der Buchmacher ist natürlich nicht perfekt und kann geschlagen werden. Der entscheidende Trick dabei ist, sich nicht auf die absolute Höhe einer Quote zu konzentrieren, sondern auf das relative Risiko, den Value, einer Wette zu achten.

Je erfahrener ein Wetter ist, desto höher ist die Chance, einen „Fehler“ im Rating der Buchmacher zu finden. Mögliche Quellen für solche Fehler sind beispielsweise im Bereich der Teamstimmung von Mannschaften zu finden.

Wettstrategien für Profis

Professionelle Wetter kennen die Grundlagen von Wettstrategien auswendig. Außerdem verfügen die Profis über ausreichend Liquidität und persönliche Substanz, um eine Pechsträhne finanziell wie psychologisch durchzustehen.

„pro fessio“ – lateinische Floskel: „Für ihre Bemühungen in der Vergangenheit“

Pro 1 – Skillmaster

Professionelle Wetter haben den Vorteil, sich sehr konzentriert auf alle Aspekte einer Wettstrategie konzentrieren zu können. Wiederum ist es das Wissen und die Planung, die den entscheidenden Unterschied machen.

Während Anfänger und Fortgeschrittene ihre Wettstrategien nur punktuell verbessern können, kann der Profi-Wetter als handwerklicher Meister bei der Wahl seines Vorgehens „aus den Vollen schöpfen“.

Nicht nur die flächendeckende Optimierung des gesamten Vorgehens, sondern auch die Flexibilität des Skillmasters eröffnet neue Ebenen, gerade um auf unvorhergesehene Entwicklungen zum eigenen Vorteil reagieren zu können.

Deshalb ist es ein Wesenselement von professionellen Wettstrategien, dass das allgemeine Qualitätsniveau wie auch der Facettenreichtum außerordentlich hoch sind.

Pro 2 – Risikostreuung

Da der professionelle Wetter im Geschäft bleiben will, wird er/sie niemals alles auf eine Wette setzen bzw. sehr viel für eine ausreichende Risikostreuung tun. Für eine solche Streuung stehen vor allem zwei Wege zur Verfügung:

  • Einige Wettarten wie Systemwetten, beispielsweise 3 aus 4 Kombiwetten, erlauben eine Risikostreuung.
  • Über den Wetteinsatz kann das Risiko, alles zu verlieren, natürlich ebenfalls gesenkt werden.

Entscheidend ist jedoch, dass man einer solchen Linie treu bleibt. Professionelle Wetter fahren deshalb meist eine Doppelstrategie aus Systemwetten sowie einer adäquaten Streuung des Einsatzes.

Pro 3 – Rückstand

Im Bereich der Livewetten, vor allem beim Fußball, kann ebenfalls mit einer professionellen Wettstrategie angegriffen werden. Gerade zu Beginn und zum Ende einer Saison kommt es vermehrt vor, dass unterlegene Mannschaften einen frühen Führungstreffer erzielen.

Der Grund dafür ist neben dem Glück vor allem auch die Motivation der Spieler eines unterlegenen Vereins in diesen kritischen Phasen einer Saison. Professionelle Wetter, die jeden Spieler einer ganzen Liga im Kopf haben, reagieren sehr schnell auf solche Rückstände, weil die Livewetten-Quoten für den Favoriten plötzlich in die Höhe schießen.

Da sich die Favoriten sehr häufig nach einem frühen Rückstand wieder fangen und dann trotzdem gewinnen, schlummern hier große Potentiale für umfassend informierte Wetter, die ad hoc und in Sekundenschnelle eine solche Lage gedanklich überreißen können.

Pro 4 – 0,5 Tore

Eine weitere Profi-Sportwetten-Strategie hat sich ebenfalls zunächst im Fußball herausgebildet und geht auf eine Wettart zurück, die „über 0,5 Tore“ genannt wird. Das bedeutet nur, dass eine Begegnung nicht torlos endet. Je nach Sportart gibt es hierfür Adaptionen.

Die Quoten für solche Wetten sind natürlich entsprechend niedrig und liegen so meist zwischen 1.10 und 1.20. Aber jetzt kommt der Trick. Diese Wettart kann man als Kombiwette abschließen.

Das heißt, man wettet beispielsweise in einer 6er Kombi, dass diese sechs Begegnungen nicht torlos enden. Bei vielen Spielen ist eine solche Vorhersage wahrlich keine Kunst.

Aber da es sechsmal zu Multiplikatoren zwischen 1.10 und 1.20 kommt und außerdem noch der Kombi-Bonus hinzukommt, entsteht in der Summe ein respektabler Faktor, der mit sehr geringem Risiko anvisiert werden kann.

Pro 5 – Surebets

Eine Surebet nennt man eine Wette, die sicher ist. Solche Konstellationen können durch Schwankungen bei Quoten entstehen. Neuigkeiten, die von einem Buchmacher als Fakt und von einem anderen Buchmacher als Gerücht angesehen werden, sind beispielsweise ein Auslöser für solche Situationen.

Die Wettstrategie ist dann, dass man bei unterschiedlichen Buchmachern auf alle möglichen Ergebnisse tippt. Dabei ist entscheidend, dass, egal wie das Sportevent tatsächlich ausgeht, man rechnerisch immer einen Gewinn einfahren wird.

Man tippt dann bei einem Anbieter auf Heimsieg, beim zweiten Anbieter auf Remis und die dritte Wette zielt auf den Auswärtssieg. Je nach Situation kann man so bereits im Vorfeld mit einem gesicherten Gewinn rechnen – deswegen nicht ganz umsonst die Bezeichnung als Surebet.

Surebets sind Wettstrategien in absoluter Reinform, aber von Buchmachern natürlich gar nicht gerne gesehen. Die großen Anbieter tun alles, um solche Konstellationen zu verhindern. Meist kann man Surebets nur mit sehr niedrigen Quoten identifizieren, die dann einen sehr hohen Wetteinsatz verlangen.

Die automatischen Surebet Finder sind meist unseriös. Aber der betbear liefert dir alle Daten, damit Du selber ideal ausgestattet bist, um Surebets identifizieren zu können.

Wettstrategien für Götter

Neben den Möglichkeiten im Bereich der Wettstrategien, die uns Normalsterblichen offen stehen,  gibt es noch Ansätze, die denen vorbehalten sind, die über himmlische Weisheit verfügen.

God Mode – Arbitragewette

Eine Arbitragewette ist der Surebet sehr ähnlich. Der Begriff „Arbitrage“ stammt aus den Wirtschaftswissenschaften und bezeichnet die Ausnutzung von Kursschwankungen ohne eigenes Risiko.

Auch hier zielt die Wettstrategie auf das Ausnutzen von Schwankungen bei den Quoten mit Hilfe von Platzierungen bei verschiedenen Buchmachern. Das Ziel ist jeweils, dass man immer einen Gewinn einfährt, ganz egal wie das spezifische Event ausgeht.

Es gibt jedoch einen zentralen Unterschied zwischen Arbitragewetten und Surebets: Während bei Surebets bereits vor der Platzierung ermittelt werden kann, dass man Gewinner sein wird, ist die Arbitragewette vom Timing abhängig.

Bei einer Arbitragewette wettet man deshalb streng genommen gar nicht so sehr auf das Ergebnis eines Sportevents. Vielmehr „wettet“ man eigentlich darauf, dass vor dem Ablauf des Events noch Ereignisse eintreten, die zu solchen Quoten führen, die eine Surebet ermöglichen.

Es ist vor allem die Kenntnis um Reaktionen der Wettanbieter, die solche Arbitragewetten überhaupt erst ermöglichen. Bei dieser Wettstrategie spekuliert man wie ein Börsenhändler auf Bewegungen im Marktumfeld.

Das Ziel dieser Wettstrategie ist es, besonders günstige Schwankungen der Quoten zu erwischen, die im Gegensatz zu einer normalen Surebet dann auch mit satten Gewinnen gesegnet werden.

Kombiwetten anzeigen